Mai 032021
 

Im Jahre 2009 – das war noch zu DS3-Zeiten – begann ich mit der Ausarbeitung eines Megadungeons namens die Bluthöhlen. Es wurde testgespielt, Karten entstanden – doch dann kam DS4 dazwischen und je mehr Dungeonslayers wuchs, desto weniger Zeit blieb für die Bluthöhlen, und das Projekt geriet in Vergessenheit.
Hier und da tauchten sie zwar nochmal in Forenfragen auf, doch schon längst war klar, das wird nichts mehr.
Doch jetzt – über 10 Jahre später – ergab es sich, dass in unserem letzten DS-Stammtisch-Discordtreffen abermals nach den blutigen Höhlen gefragt wurde und spontan schaute ich mal nach, was ich denn noch von den alten Dungeonplänen auf meiner Festplatte hatte.
Schnell wurde ich fündig und musste feststellen, dass ich damals einen Großteil der Ebenen bereits durchkartographiert hatte.

Aber es wurde noch interessanter, denn auf einmal entdeckte ich ein PDF namens Die Bluthöhlen.
24 Seiten? WTF?
Das kann nicht sein.
Die Stammtischler, die per Screensharing mitschauten, warnte ich gleich, dass das vermutlich nur ein paar Wortnotizen und massig leere Seiten sein werden – doch als ich die Datei öffnete, kam es völlig anders.
Offenbar hatte ich 2009 fleissiger an dem Projekt gewerkelt, als ich es in Erinnerung hatte:

In dem PDF schlummerte der ganze Storyhintergrund des Dungeons, das Herz der Dunkelheit und zwölf Runensteine wurden behandelt und ein Übersichtsplan erklärte, wie alle Dungeons miteinander weshalb verzahnt waren. Es gab Gerüchtetabellen, die beschriebene Ortschaft Hainfurt (die damals noch HainBRÜCK hieß, da ich erst bei der Caeraplanung den dazugehörigen Fluss als zu breit für eine Brücke empfand – die kurioser Weise aber auch bei der alten Version fehlt^^), ein erstes Dungeon, komplett durchdesignt und sogar eine rudimentäre Form eines ersten Set-Gegenstandes.
Für DS-Archäologen eine wahre Fundgrube!

Was „nur“ fehlte, waren alle restlichen Dungeonraumbeschreibungen, doch ansonsten war vieles bereits da, was den Plot betrifft.

Im Discord kam man schnell zu der Meinung, dass ich diesen „historischen Schatz“ doch nicht verstauben lassen sollte bzw. man sich vorstellen könnte, dass mein Grundgerüst aus dem Jahr 2009 nun von der Community zu einem Abschluss gebracht werden könnte.
Lange Rede, kurzer Sinn – ich habe beschlossen, das Material zu veröffentlichen.

Vielleicht schmökert der Eine nur darin, vielleicht nutzt der Andere den enthaltenen Dungeon für seine eigene Runde, doch wer weiss – vielleicht finden sich auch ein paar Experten, die ein Team bilden, um in die Bluthöhlen aufzubrechen und meine Arbeit zu Ende zu führen.

Was auch immer daraus wird (wenn überhaupt), wünsche ich Euch – wie immer – viel Spaß damit!

Apr 012021
 

Lange waren sie vergriffen, doch bald ist es damit vorbei:
Unser Abenteuer Die Katakomben des Nekromanten, das schon länger ausverkaufte Kernstück der beliebten Crimlak-Trilogie, geht in den Reprint!

Wem dieser Megadungeon aus der Feder von Moritz Mehlem bislang also noch in seiner Sammlung fehlte, kommt schon bald in den Genuß dieses unterhaltsamen Bandes.

Wer sich schon jetzt etwas genauer mit den Katakomben beschäftigen will, sollte einen Blick in unsere umfangreiche, vierteilige SneakPeek werfen.

Wann die Katakomben genau erscheinen (demnächst auf jeden Fall), werden wir rechtzeitig hier verkünden, bis dahin wünschen wir – wie immer – viel Spaß!

Dez 242020
 

Das letzte Türchen öffnet sich und es kratzt, faucht und zischt dahinter schon gewaltig!

Bruder Grimm hat wieder einmal seitenstark zugeschlagen und präsentiert Euch seinen Regelleitfaden „Drachen für Anfänger: Tatzel“.

Wir sagen Danke! an alle fleissigen Kalenderbefüller und wünschen Euch – wie immer – viel Spaß damit !

Nach dem DS-Communitykalender neigt sich langsam nun auch dieses seltsame Jahr seinem Ende entgegen und wir wünschen Euch allen – trotz der widrigen Umstände – ein fröhliches Weihnachtsfest:
Bleibt gesund und passt auf Euch und Eure Liebsten auf!

Dez 232020
 

Das vorletzte Türchen bringt Euch heute zwei garstige Viecher, mit denen Eure Spieler noch richtig Freude haben werden!

Von Sico72 kommt die eher unscheinbare, sich vom Lebenssaft ihrer Opfer ernährende Blutranke, während Zauberlehrling Euch ein massiges Monstrum mit an die Hand gibt, das auf den unheilvollen Namen Zahnschlund hört.

Wir sagen Danke! und wünschen Euch – wie immer – viel Spaß damit!

Dez 222020
 

Hinter dem heutigen Türchen hat Stefan Schoberth so einiges für Planeslayers versteckt:

Neben dem Volk der Halo – von einigen abwertend auch als Grünzwerge bezeichnet – findet Ihr im heutigen Download auch einen umfangreichen Reiseführer zu Tharantan, einer Stadt zwischen den Ebenen, und dem magischen Metall Wissmath.

Wir sagen Danke! und wünschen Euch – wie immer – viel Spaß damit!

Dez 212020
 

Lust auf eine neue Heldenklasse?

Der Spiritist eröffnet Deinem Heiler Zugang zum Reich der Geister und Toten.

User Zauberlehrling hat sich mal wieder ordentlich ins Zeug gelegt und präsentiert neben Talenten und Zaubersprüchen auch gleich noch ein paar Geister, die ihr beschwören könnt.

Wir sagen Danke! und wünschen Euch – wie immer – viel Spaß damit!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen